Traditionelles Bogenschießen

...das ist der Umgang mit Pfeil und Bogen ohne technische Hilfsmittel, wie einst Robin Hood. Es wird auch intuitives Bogenschießen genannt, da der Bogenschütze (immer auch die Bogen-schützin) ausschließlich sein Ziel mit beiden Augen fokussiert und den Bewegungsablauf intuitiv, also von seinen Erfahrungen und seinem Unterbewusstsein geleitet, durchführt.

Es ist eine erlebnisreiche, gleichzeitig entspannende Art des Bogenschießens, die vorwiegend in freier Natur durchgeführt wird.

Traditionelles Bogenschießen kann von Kindesbeinen bis ins hohe Alter durchgeführt werden - ein Abenteuer für die ganze Familie; ein Genuss für den solistischen Schützen, beruhigend und erdend ... und auf jeden Fall eine Menge Spaß in jeder Gruppe.

Für die Höhe des Leistungsdrucks ist ohne Zweifel jeder selbst verantwortlich!

...Es ist wieder ein Erlebnis für sich, durch die Wälder zu ziehen und auf Baumstümpfe zu schießen. Siehst du den Erdklumpen da an der Wurzel der riesigen Eiche? Er sieht fast wie ein Waldhuhn aus. Und der verfallene Stamm dort am Boden ähnelt einem Hirschen, der sich niedergelegt hat. Ein schwarzer Baumstumpf am Hang wird zum stehenden Bären, und bald sind wir ganz in dieses alte Spiel vertieft, und das Stromern durch den Wald wird zu einem Abenteuer im Sherwood Forest. Für eine Weile vergessen wir die Komplexität unserer modernen Welt und tauchen in eine Umgebung ein, die voller Mystik und Romantik ist. Für eine Weile erfahren wir das Wesen des traditionellen Bogenschießens.

Jay Massey > Autor + Jagdführer in Alaska (gest. 1997)

Erik Höltgebaum, An der Falkenwiese 8, 23564 Lübeck, Tel. 0451 - 39 77 14 15, Mobil 0175 - 777 14 14, info@try-and-arrow.de